on on on on
Psycho­soziales Trauma­zentrum für Flücht­linge
Bild zeigt: Flüchtlinge stehen dicht gedrängt mit Taschen in den Händen
Psycho­soziales Trauma­zentrum für Flücht­linge
Die Zeit nach Krieg, Folter, Terror und Flucht

Wir helfen Menschen, die aus Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschland geflüchtet sind. Wir helfen, wenn sie wegen ihrer Nationalität, politischen oder religiösen Überzeugung oder sexuellen Orientierung verfolgt werden.

mehr lesen

Das Psychosoziale Traumazentrum ist eine zentrale Anlaufstelle für traumatisierte und psychisch stark belastete Flüchtlinge und bietet ein abgestuftes Angebotsnetz im gesamten Kreis Warendorf, Hamm, Teile der Kreise Coesfeld und Unna!

Wir unterstützen und begleiten Flüchtlinge, die unter einem Trauma, einer posttraumatischen Belastungsstörung oder anderen psychischen und/oder somatischen Folgeerkrankungen leiden. Traumafolgen können sich zeigen, durch körperliche Schmerzen, Herzrasen, Schwindel, Zittern, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen und Konzentrationsstörungen.

Unser Ziel ist es, zu unterstützen, das Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen, die Selbständigkeit zu fördern und eine Perspektive zu entwickeln.

mehr lesen

Das Psychosoziale Traumazentrum ist eine zentrale Anlaufstelle für traumatisierte und psychisch stark belastete Flüchtlinge und bietet ein abgestuftes Angebotsnetz im gesamten Kreis Warendorf, Hamm, Teile der Kreise Coesfeld und Unna!

Wir unterstützen und begleiten Flüchtlinge, die unter einem Trauma, einer posttraumatischen Belastungsstörung oder anderen psychischen und/oder somatischen Folgeerkrankungen leiden. Traumafolgen können sich zeigen, durch körperliche Schmerzen, Herzrasen, Schwindel, Zittern, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen und Konzentrationsstörungen.

Unser Ziel ist es, zu unterstützen, das Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen, die Selbständigkeit zu fördern und eine Perspektive zu entwickeln.

mehr lesen

Das Psychosoziale Traumazentrum ist eine zentrale Anlaufstelle für traumatisierte und psychisch stark belastete Flüchtlinge und bietet ein abgestuftes Angebotsnetz im gesamten Kreis Warendorf, Hamm, Teile der Kreise Coesfeld und Unna!

Wir unterstützen und begleiten Flüchtlinge, die unter einem Trauma, einer posttraumatischen Belastungsstörung oder anderen psychischen und/oder somatischen Folgeerkrankungen leiden. Traumafolgen können sich zeigen, durch körperliche Schmerzen, Herzrasen, Schwindel, Zittern, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen und Konzentrationsstörungen.

Unser Ziel ist es, zu unterstützen, das Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen, die Selbständigkeit zu fördern und eine Perspektive zu entwickeln.

Alle Fach­dienst-Ange­bote im Überblick

Finanzierung, Kosten etc.

Die Beratung ist kostenlos.
Die Beratung ist kostenlos.
Ich möchte mich kurz einmal zur Zusammenarbeit mit Ihnen melden. Ich bin sehr froh, dass es Sie gibt. Ohne Ihre Mitarbeit und Unterstützung wäre es mir in vielen Asyl-Fällen nicht möglich gewesen, den geflüchteten Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen. Ich schätze Ihr aufrichtiges Engagement und Ihre Fachkenntnisse sehr. Solche Einrichtungen, wie Innosozial, bräuchte die Welt noch mehr. Hoffentlich bleibt uns Ihre Unterstützung erhalten! Forever!
Reiner Hartdorf

Rechtsanwalt aus Warendorf

Für meine Arbeit als Flüchtlingsberaterin ist das PTZ in Ahlen unverzichtbar geworden. Beide Arbeitsbereiche erfordern ihr eigenes Fachwissen. Ich bin sehr froh und dankbar über den gegenseitigen Austausch. Die fruchtbare Vernetzung kommt auf jeden Fall den Ratsuchenden zugute. Ich wünsche mir weiterhin so eine gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.
Steffi Klage

Flüchtlingsberaterin (Regionale Flüchtlingsberatung, Schuhfabrik Ahlen)

Ich möchte mich kurz einmal zur Zusammenarbeit mit Ihnen melden. Ich bin sehr froh, dass es Sie gibt. Ohne Ihre Mitarbeit und Unterstützung wäre es mir in vielen Asyl-Fällen nicht möglich gewesen, den geflüchteten Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen. Ich schätze Ihr aufrichtiges Engagement und Ihre Fachkenntnisse sehr. Solche Einrichtungen, wie Innosozial, bräuchte die Welt noch mehr. Hoffentlich bleibt uns Ihre Unterstützung erhalten! Forever!
Reiner Hartdorf

Rechtsanwalt aus Warendorf

Für meine Arbeit als Flüchtlingsberaterin ist das PTZ in Ahlen unverzichtbar geworden. Beide Arbeitsbereiche erfordern ihr eigenes Fachwissen. Ich bin sehr froh und dankbar über den gegenseitigen Austausch. Die fruchtbare Vernetzung kommt auf jeden Fall den Ratsuchenden zugute. Ich wünsche mir weiterhin so eine gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.
Steffi Klage

Flüchtlingsberaterin (Regionale Flüchtlingsberatung, Schuhfabrik Ahlen)

Projekte

Bild zeigt: Flüchtlinge als Miniaturfiguren auf einer Landkarte auf dem Weg nach Europa

Stellenangebote

Bild zeigt: Großaufnahme eines Lebenslaufs mit Füller und Brille

Die Kennzahlen des Fachdienstes ( Jahresstatistik )

Klient*innen

Beratungen

Beratungsthemen

News

Bild zeigt: Verschiedene Eurogeldscheine liegen wie ein Fächer auf dem Tisch
Bild zeigt: Die Fachdienstleitungen der Innosozial als Gruppe bei der Inhouseschulung am Röteringshof
Bild zeigt: Verschiedene Personen sitzen zur Besprechung an Tischen
Bild zeigt: Team des Psychosozialen Traumazentrums
Bild zeigt: von links Elke Kreutzer, Dietmar Zöller und Angelika Sommer halten ein Banner
Bild zeigt: Dietmar Zöller, Tanja Salaj und Markus Höner

Veranstaltungen

Weitere Infos und Details zum Psycho­sozialen Trauma­zentrum für Flücht­linge

 

Alle Symbole/Begriffe leiten zum entsprechenden Inhalt weiter.

Wir beraten Sie gerne

Fachdienste, die Sie auch interessieren könnten

Bild zum Thema Familie (verweist auf den Fachdienst Pflegefamilien)
Bild zum Thema Erziehung (verweist auf den Fachdienst Flexible Erziehungshilfen)
Bild zum Thema Therapie (verweist auf die Praxis für Ergotherapie)
Bild zeigt: Gruppe junger Erwachsener beim Eisessen in der Stadt
Bild zeigt: Ein Mädchen will nichts sehen und hören während die Eltern streiten
Bild zeigt: Vier junge Männer betrachten den Sonnenuntergang in der Ferne