Search
Generic filters

Hauptseite > Über uns > Die Trägerschaft

Der eingetragene Verein – unsere solide Basis

Der Verein InnoSozial e. V. wurde am 03.11.2014 gegründet. Er hat seinen Sitz in Ahlen und zurzeit 9 Mitglieder.

Er ist der 100-prozentige Gesellschafter der Innosozial gGmbH.

Der Zweck des Vereins (Auszug aus der Satzung):

[… Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke … ist die Entwicklung von Angeboten in der Kinder-, Jugend-, Behinderten-, Gesundheits- und Altenhilfe sowie die Förderung bürgerschaftlichen Engagements. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Beratungs- und Betreuungsangebote für Jung und Alt. Aufbau von Netzwerken zwischen Selbsthilfeangeboten und professionellen Diensten, Öffentlichkeitsarbeit durch soziale Medien und Projekte.]

Außerdem führt der Verein vielfältige Bildungs- und Freizeitangebote für Eltern, Kinder und behinderte Menschen und Senioren durch. Dazu gehören die Hausaufgabenhilfe „Förderturm“ im Jugendzentrum Ost in Ahlen, Gymnastikkurse, Mutter-Kind-Turnen, Gedächtnistraining und weitere Maßnahmen.

Seit dem 12.09.2019 hat der Verein die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe gemäß § 75 KJHG.
(Kinder- und Jugendhilfegesetz nach SGB VIII)

Der Vorstand und das Organigramm

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern, die von der Mitgliederversammlung gewählt wurden:

1. Vorstandsmitglied: Hans Beckmann (Vorsitzender)
2. Vorstandsmitglied: Gerd Redeker
3. Vorstandsmitglied: Rita Strecker

 

Die Übersicht der Unternehmensstruktur vom 06.07.2021

    Das Organigramm (27 KB)

 

Der InnoSozial e. V. ist ebenso wie die Innosozial gGmbH Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband NRW e. V. – Was bedeutet das?

Der Paritätische Wohlfahrtsverband ist ein unabhängiger Spitzenverband, vergleichbar mit dem Roten Kreuz. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist ein politischer Spitzenverband. Die Caritas, Diakonie und die Zentralwohlfahrtsstelle sind religiöse Spitzenverbände.

Der Paritätische gliedert sich in Gesamt-, Landes- und Kreisverbände. Er hat eigene Betriebe wie z. B. die PariSozial gGmbH, den PariDienst oder die Paritätische Akademie etc. Er zählt über 3.000 Mitgliedsorganisationen in NRW, die wirtschaftlich und fachlich eigenständige Betriebe sind. Dies sind z. B. die Innosozial gGmbH, das Mütterzentrum in Beckum, die Lebenshilfe im Kreis Warendorf, das Bürgerzentrum Schuhfabrik oder die Alte Post in Oelde. Im Kreis Warendorf gehören mehr als 15 Vereine und Elterninitiativen als Träger von Kitas zum Paritätischen. Viele Selbsthilfegruppen werden von der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen betreut.

Die Aufgabe des Paritätischen ist die Interessenvertretung seiner Mitgliedsorganisationen. Dazu zählt vor allem die Beratung und Begleitung durch mehr als 70 Fachreferent*innen und über 40 Facharbeitskreise. Im Kreis Warendorf werden die Mitgliedsorganisationen (kurz MOs) von der Kreisgeschäftsstelle in Warendorf (Waterstroate 6) unterstützt.

Fachinformationen findet man im Extranet auf der Homepage www.paritaet-nrw.org

Kennen Sie schon unser Leitbild?
Bild zeigt: Leuchtturm auf der holländischen Insel Texel

Unsere Werte

Wenn Sie wissen möchten, welche Grundsätze uns leiten und nach welchen Standards und Prinzipien wir arbeiten, dann erfahren Sie hier alles über unsere Unternehmensphilosophie …

   zum Leitbild der Innosozial gGmbH