Search
Generic filters
on
Integrations­agentur
Bild zeigt: Großaufnahme von gespitzten Buntstiften als Symbol für kulturelle Vielfalt
Integrations­agentur
Für ein Zusammenleben in Vielfalt

„Integration. Einfach. Machen.“ — das ist das Motto der Integrationsagenturen in Nordrhein-Westfalen. Denn Integration passiert da, wo Menschen zusammen leben und sich begegnen – in den Kommunen, den Stadtteilen und den Quartieren.

mehr lesen

Hier sind auch die im Jahr 2007 eingerichteten Integrationsagenturen NRW aktiv. Sie arbeiten mit Gemeinden, Behörden, Einrichtungen und sozialen Diensten sowie mit Initiativen und Einzelpersonen zusammen …

Unser Anliegen ist, die gesellschaftliche Teilhabe von zugewanderten Menschen zu verbessern und das friedliche und respektvolle Miteinander in den Quartieren zu stärken.

Aktuell gibt es rund 214 Integrationsagenturen in NRW. Sie werden durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW gefördert.

mehr lesen

Hier sind auch die im Jahr 2007 eingerichteten Integrationsagenturen NRW aktiv. Sie arbeiten mit Gemeinden, Behörden, Einrichtungen und sozialen Diensten sowie mit Initiativen und Einzelpersonen zusammen …

Unser Anliegen ist, die gesellschaftliche Teilhabe von zugewanderten Menschen zu verbessern und das friedliche und respektvolle Miteinander in den Quartieren zu stärken.

Aktuell gibt es rund 214 Integrationsagenturen in NRW. Sie werden durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW gefördert.

mehr lesen

Hier sind auch die im Jahr 2007 eingerichteten Integrationsagenturen NRW aktiv. Sie arbeiten mit Gemeinden, Behörden, Einrichtungen und sozialen Diensten sowie mit Initiativen und Einzelpersonen zusammen …

Unser Anliegen ist, die gesellschaftliche Teilhabe von zugewanderten Menschen zu verbessern und das friedliche und respektvolle Miteinander in den Quartieren zu stärken.

Aktuell gibt es rund 214 Integrationsagenturen in NRW. Sie werden durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW gefördert.

Bild zeigt: Logo der Integrationsagenturen NRW
Bild zeigt: Logo der Integrationsagenturen NRW
Bild zeigt: Logo der Integrationsagenturen NRW

  Gebiet 

Wir beraten und unterstützen im Kreis Warendorf.

  Standort

Innosozial Ahlen – Zeppelincarree
Zeppelinstraße 63
59229 Ahlen

§   Gesetzliche Grundlagen

Die Grundlage zum Aufbau einer Integrationsagentur ist der Runderlass des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration vom 15. Dezember 2017.

Über die Gewährung der Zuwendung entscheidet die Bewilligungsbehörde aufgrund ihres pflichtgemäßen Ermessens im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel nach Maßgabe der Richtlinie und auf der Grundlage der §§ 23 und 44 der Landeshaushaltsordnung (LHO).
Quelle: www.bra.nrw.de

Die Integrationsagentur wird gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Unter „Chancen NRW“ auf der Seite des MKFFI sind die Rahmenbedingungen für Integrationsagenturen ausführlich beschrieben: „Chancen NRW“

   Beratung

Unsere Beratung ist kostenlos.
Wir unterliegen der Schweigepflicht.

   Zugang

Bitte rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular. Dann vereinbaren wir einen Gesprächstermin.

   Dokumente

Bild zeigt: Titelseite Flyer Integrationsagenturen NRW

Der Flyer zum Download

   Berichte

Nutzen Sie unseren Download-Bereich. Dort finden Sie die Berichte und Konzepte weiterer Fachdienste.

   Arbeitsweise

Wir unterstützen Einrichtungen (Kindergarten, Schulen, weitere Bildungseinrichtungen, Kultur- und Sportvereine, Gesundheitseinrichtungen) dabei, die Zugewanderten frühzeitig zu erreichen, angemessen zu informieren und zu versorgen. Wir helfen dort, wo es im Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft zu Problemen kommt (Beratung, Mediation, Konfliktmanagement), fördern und unterstützen in Stadtteilen die Eigeninitiative von Migrantenselbstorganisationen.
Maßgeblich für den Erfolg der Maßnahmen ist die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen und Vereinen sowie die Begleitung, Vernetzung und Bündelung von integrationsrelevanten Aktivitäten

   Weitere Themen

Antidiskriminierungsberatung in NRW

Die Servicestellen — vor Ort für die Menschen

Seit 2009 arbeiten die Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit unter dem Dach der Integrationsagenturen NRW. Die heute 42 Servicestellen haben eine landesweite Zuständigkeit und sind gleichzeitig vor Ort an die Städte und Kreise angebunden. Die Servicestellen zeigen Fälle rassistischer Diskriminierungen genauso wie strukturelle Diskriminierung in der Gesellschaft auf. Sie gehen gegen Ausgrenzung vor und bieten Betroffenen individuelle Beratung und Unterstützung an. Außerdem bestärken und unterstützen sie Ratsuchende darin, ihre Menschenrechte und Grundfreiheiten wahrzunehmen.

Aufgaben und Ziele

  • Qualifizierte Beratung von Menschen, die von rassistischer, ethnischer und religiöser Diskriminierung betroffen sind
  • Unterstützung von Institutionen und Organisationen zur Erarbeitung von Antidiskriminierungskonzepten
  • Begleitung und Stärkung von Menschen mit Rassismuserfahrungen
  • Dokumentation von Beratungsfällen, Erforschung von Diskriminierungsfeldern, Erstellung von Fachinformationen und Bereitstellung von Expertise
  • Kampagnen zum Abbau von Vorurteilen und gegen Rassismus
  • Herausgabe von Newslettern und Studien

In dieser Liste sind alle Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit    in NRW verzeichnet.

Quelle: www.integrationsagenturen-nrw.de 

Bild zeigt: Gemischte Gruppe Jugendlicher macht ein Selfie
Bild zeigt: Zwillinge afroamerikanischer Abstammung
Bild zeigt: Junge Migrantin mit Teetasse am Mund

Wir beraten Sie gerne

Fachdienste, die Sie auch interessieren könnten

Bild zum Thema Erziehung (verweist auf den Fachdienst Flexible Erziehungshilfen in Oelde)
Bild zum Thema Therapie (verweist auf die Praxis für Ergotherapie)
Bild zeigt: Ein kleiner Junge verbiegt sich mit dem Kopf nach unten auf einer Turnmatte
Bild zum Thema Erziehung (verweist auf den Fachdienst Flexible Erziehungshilfen)
Bild zum Thema Erziehung (verweist auf den Fachdienst Flexible Erziehungshilfen in Oelde)
Bild zeigt: Gruppe junger Erwachsener beim Eisessen in der Stadt