Search
Generic filters
Fachdienst Autismus
Bild zeigt: Großaufnahme eines Mädchens auf der Schaukel
Fachdienst Autismus

  Gebiet 

Das Einzugsgebiet ist der Kreis Warendorf und die angrenzenden Städte und Landkreise.

  Standorte

Innosozial Ahlen – Zeppelincarree
Zeppelinstr. 63
59229 Ahlen

Innosozial Warendorf
Südstr. 12 b
48231 Warendorf
Tel.: 02581 8010

Bild zum Thema Förderung (verweist auf den Fachdienst Autismus)
Bild zeigt: Ein kleines Mädchen mit Blume im Haar lehnt an einen Baumstamm
Bild zeigt: Junge sitzt nachdenklich am Fenster in einem Zug

   Beratung

Sie werden bei uns jederzeit vertrauensvoll beraten. Bei Interesse rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin mit uns.

Wir unterliegen der Schweigepflicht.

   Zugang

Wir sind mobil und helfen Ihnen dort, wo Sie unsere Hilfe benötigen. Wir kommen zu Ihnen nach Hause und besprechen zuerst, welche Unterstützung Sie und Ihr Kind / Ihr*e Jugendliche*r brauchen.

Wenn Sie uns lieber schreiben wollen, dann nutzen Sie das Kontaktformular.

§   Gesetzliche Grundlagen

Der Fachdienst Autismus ist ein anerkannter Träger nach dem achten Sozialgesetzbuch. Die regional zuständigen Jugend- und Sozialämter sowie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe entscheiden über den Einsatz der Hilfe und finanzieren diese Maßnahme nach SGB VIII und SBG IX.

   Arbeitsweise, Methoden und Therapien

Ein wichtiger Anspruch unserer Förder- und Unterstützungsarbeit ist es, nicht mit einer Symptom- und defizitorientierten Sichtweise zu arbeiten, sondern aus einer Stärken-orientierten inklusiven Perspektive heraus zu handeln.

Im Mittelpunkt stehen lerntheoretisch bzw. verhaltenstherapeutisch ausgerichtete Förder- und Strukturierungsansätze, um so die Schlüsselkompetenzen der Betroffenen zu stärken. Diese Methoden sind zurzeit am besten erprobt und evaluiert.

   Dokumente

Der Fachdienst-Flyer: Familienunterstützender Dienst

Der Flyer zum Download

   Berichte

Die Berichte der anderen Fachdienste und weitere Info-Materialien finden Sie auf der Seite Downloads.

   Aktuelle Videos

Nutzen Sie unser Mediacenter. Dort finden Sie alle unsere Videos. Reinschauen lohnt sich!

   Regionale Kooperationen

Wir arbeiten u. a. mit folgenden Einrichtungen/Institutionen zusammen:

  • Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
  • Jugend- und Sozialämter
  • Förderschulen und Schulen der Primar- und Sekundarstufe
  • Berufsschulen
  • Tageseinrichtungen für Kinder
  • Gesundheitsamt Warendorf
  • Wohneinrichtungen
  • Werkstätten
  • Berufsbildungswerke
  • Diagnostikstellen (z. B. Haus Walstedde)

   Weitere Themen

Zwei Zitate:

„Nähere Dich mit Respekt und ohne vorgefasste Einstellungen an, sei offen, etwas Neues zu lernen, und Du wirst eine Welt entdecken, wie Du sie Dir niemals hättest vorstellen können.“ (Jim Sinclair)

„Je weniger wir uns stigmatisiert und ausgegrenzt fühlen, desto größer ist unser Selbstvertrauen, und das überträgt sich auf die Fähigkeit und absolut unerlässliche Notwendigkeit, […] auch unseren Platz im Leben zu finden.“ (Rudy Simone, 2017)

Eine kleine Auswahl an Kino- und Fernsehfilmen, die Autismus als zentrales Thema behandeln:

  • Rain Man, 1988
  • Stummer Schrei, 1994
  • Nell, 1997
  • Das Mercury Puzzle, 1998
  • Ich bin Sam, 2001
  • Lars und die Frauen, 2007
  • Jimmie, 2008
  • Die Eleganz der Madame Michel, 2009
  • Das Leuchten der Stille, 2010
  • Die Einsamkeit der Primzahlen, 2010
  • Extrem laut und unglaublich nah, 2011
  • Lachsfischen im Jemen, 2011
  • Ein Sommer in Masuren, 2015

und viele andere.

Auf der Website www.autismus.de erfahren Sie noch mehr zum Thema Autismus und dort finden Sie auch interessante Flyer und Broschüren.


Einladung zur Studienteilnahme – Kinder mit Autismus Spektrum Störung als Teilnehmer*innen gesucht

Hintergrund — das Projekt MigrAVE*

Im Projekt MigrAVE entwickeln wir einen sozialen Roboter zur Unterstützung der Therapie von Kindern mit Autismus Spektrum Störung (ASS). Der
Roboter soll eigenständig den Grad der Aufmerksamkeit des Kindes einschätzen und entsprechend auf die Situation reagieren können. Damit das
Robotersystem lernt, woran man Aufmerksamkeit erkennen kann, benötigen wir Audio- und Videodaten. Zur Erhebung dieser Daten führen wir eine Studie durch, bei der wir Kinder mit ASS in der Interaktion mit dem Roboter aufnehmen. Die Inhalte der Interaktion orientieren sich an Übungen der Autismusspezifischen Verhaltenstherapie (AVT). Hierfür brauchen wir Ihre Unterstützung!

* Multilinguales Online Lernportal und transkultureller Roboter Lernassistent für Kinder mit Autismus Spektrum Störung

Einige Familien, die wir begleiten, nehmen bereits an der Studie teil. Sollten Sie noch Fragen haben, dann melden Sie sich bei uns.

Flyer des BMBF-Projekt MigrAVE (209 KB)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Werte

Wenn Sie wissen möchten, welche Grund­sätze uns leiten und nach welchen Standards und Prinzipien wir arbeiten, dann lesen Sie unser „Leit­bild und Leit­linien der Innosozial gGmbH“. Hier erfahren Sie alles über unsere Unter­nehmens­philo­sophie. Diese besteht aus ganz­heitlich ver­netzten Hilfen aus einer Hand nach Prinzipien des so genannten Case Manage­ments und der integrierten Ver­sorgung …

Unsere Werte

Wenn Sie wissen möchten, welche Grund­sätze uns leiten und nach welchen Standards und Prinzipien wir arbeiten, dann lesen Sie unser „Leit­bild und Leit­linien der Innosozial gGmbH“. Hier erfahren Sie alles über unsere Unter­nehmens­philo­sophie. Diese besteht aus ganz­heitlich ver­netzten Hilfen aus einer Hand nach Prinzipien des so genannten Case Manage­ments und der integrierten Ver­sorgung …

Unsere Werte

Wenn Sie wissen möchten, welche Grund­sätze uns leiten und nach welchen Standards und Prinzipien wir arbeiten, dann lesen Sie unser „Leit­bild und Leit­linien der Innosozial gGmbH“. Hier erfahren Sie alles über unsere Unter­nehmens­philo­sophie. Diese besteht aus ganz­heitlich ver­netzten Hilfen aus einer Hand nach Prinzipien des so genannten Case Manage­ments und der integrierten Ver­sorgung …

Barrierefreiheit

Als soziales Dienst­­leistungs­­unternehmen legen wir großen Wert darauf, dass unsere Zentren, Stand­­orte, Dienste und Angebote barriere­­frei zugänglich sind. Unsere Orte, Räume und Kommuni­­kations­­mittel sollen für Menschen mit und ohne Behinderung gut erreich­bar und einfach zu nutzen sein.

Auf der Seite „Barriere­freiheit“ finden Sie weitere Informa­tionen …

Barrierefreiheit

Als soziales Dienst­­leistungs­­unternehmen legen wir großen Wert darauf, dass unsere Zentren, Stand­­orte, Dienste und Angebote barriere­­frei zugänglich sind. Unsere Orte, Räume und Kommuni­­kations­­mittel sollen für Menschen mit und ohne Behinderung gut erreich­bar und einfach zu nutzen sein.

Auf der Seite „Barriere­freiheit“ finden Sie weitere Informa­tionen …

Barrierefreiheit

Als soziales Dienst­­leistungs­­unternehmen legen wir großen Wert darauf, dass unsere Zentren, Stand­­orte, Dienste und Angebote barriere­­frei zugänglich sind. Unsere Orte, Räume und Kommuni­­kations­­mittel sollen für Menschen mit und ohne Behinderung gut erreich­bar und einfach zu nutzen sein.

Auf der Seite „Barriere­freiheit“ finden Sie weitere Informa­tionen …

Die gGmbH

Interessiert Sie ein wenig Geschichte?

Wir berichten über die Ent­­wicklung der Innosozial gGmbH von den Anfängen im Jahr 1993 bis heute. Es ist eine Erfolgs­geschichte. Aus der „Gesell­­schaft für Sozial­arbeit“ ging 1997 die PariSozial gGmH hervor. Diese wurde in 2015 zum heutigen Unter­nehmen mit fast 300 Mitarbeiter*­innen …

Die gGmbH

Interessiert Sie ein wenig Geschichte?

Wir berichten über die Ent­­wicklung der Innosozial gGmbH von den Anfängen im Jahr 1993 bis heute. Es ist eine Erfolgs­geschichte. Aus der „Gesell­­schaft für Sozial­arbeit“ ging 1997 die PariSozial gGmH hervor. Diese wurde in 2015 zum heutigen Unter­nehmen mit fast 300 Mitarbeiter*­innen …

Die gGmbH

Interessiert Sie ein wenig Geschichte?

Wir berichten über die Ent­­wicklung der Innosozial gGmbH von den Anfängen im Jahr 1993 bis heute. Es ist eine Erfolgs­geschichte. Aus der „Gesell­­schaft für Sozial­arbeit“ ging 1997 die PariSozial gGmH hervor. Diese wurde in 2015 zum heutigen Unter­nehmen mit fast 300 Mitarbeiter*­innen …

Sie haben weitere Fragen? Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.