Search
Generic filters
Betreuungs­verein Innosozial
im Kreis Waren­dorf e. V.
Bild zeigt: Regentropfen auf einem Grashalm in Balance
Betreuungs­verein Innosozial
im Kreis Waren­dorf e. V.
Bild zeigt: Regentropfen auf einem Grashalm in Balance
Betreuungs­verein Innosozial im Kreis Waren­dorf e. V.

  Gebiet 

Wir betreuen Menschen im Kreis Warendorf, den angrenzenden Städten und Kreisen.

  Standorte

Innosozial Ahlen – Zeppelincarree
Zeppelinstr. 63
59229 Ahlen

Innosozial Warendorf
Südstr. 12 b
48231 Warendorf

Bild zeigt: Älterer Mann und sein Betreuer nebeneinander in der Sonne
Bild zeigt: Landschaftsaufnahme einer historischen Bogenbrücke
Bild zeigt: Ältere Frau stützt nachdenklich den Kopf auf ihre Hände

   Beratung

Wir beraten Betroffene über die Hilfe der gesetzlichen Betreuung und das dazugehörige Verfahren am Amtsgericht. Außerdem unterstützen wir die Angehörigen und ehrenamtliche gesetzliche Betreuer*innen.

Die Beratung ist kostenlos und alle Mitarbeiter*innen unterliegen der Schweigepflicht.

   Zugang

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine rechtliche Betreuung zu erhalten.

  1. Sie können sie für sich selbst beantragen.
  2. Eine andere Person veranlasst die Betreuung, zum Beispiel für einen Familien-Angehörigen.

Wichtig: Gegen den freien Willen gibt es keine Betreuung.

Der Antrag muss schriftlich oder mündlich beim zuständigen Betreuungsgericht gestellt werden. Danach prüft das Gericht den Antrag. Wenn eine Betreuung notwendig ist, bestimmt das Gericht eine*n Betreuer*in und legt fest, für welche (Lebens-)Bereiche die Betreuung sein soll.

§   Gesetzliche Grundlagen

Die gesetzliche Grundlage für eine Betreuung ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) im Paragraphen 1896 geregelt.

   Arbeitsweise, Methoden und Therapien

Unser Team arbeitet fachübergreifend. Vielfältige Qualifikationen und jahrelange Erfahrung in der Arbeit als Vereinsbetreuer*innen zeichnen uns aus.

   Dokumente

Der Fachdienst-Flyer: Familienunterstützender Dienst

Der Flyer zum Download

   Dokumente

Bild zeigt: Flyer vom Fachdienstangebot mit Link zur PDF

Der Flyer zum Download

   Berichte

Die Berichte der anderen Fachdienste und weitere Info-Materialien finden Sie auf der Seite Downloads.

   Aktuelle Videos

Nutzen Sie unser Mediacenter. Dort finden Sie alle unsere Videos. Reinschauen lohnt sich!

   Regionale Kooperationen

Wir arbeiten u. a. mit folgenden Institutionen und Einrichtungen zusammen:

  • Amtgericht
  • Ärztin/Arzt
  • Krankenhaus, Klinik
  • Krankenkassen
  • LWL
  • Pflegeheim
  • Rechtsanwalt
  • Rentenversicherungen
  • Seniorenheim
  • Versicherungen
  • Versorgungsamt
  • Wohnungsbaugesellschaft

   Weitere Themen

Termine 2021 – 2. Halbjahr

Veranstaltungen für Ehrenamtliche gesetzliche Betreuer*innen

Freitag, 27.08.2021 | 15:00 Uhr
Ein kleines Dankeschön und Anerkennung für die Ehrenamtsarbeit bei Kaffee und Kuchen. Möglichkeit zum Austausch, Kennenlernen und für Informationen.
Hof Lohmann | Gronhorst 10 | Warendorf/ Freckenhorst (ohne Eintritt)

Freitag, 24.09.2021 | 15:00 Uhr
Anfang und Ende einer rechtlichen Betreuung
„Wie führe ich optimal eine Betreuung? Wie organisiere ich mich? Was ist zu beachten?“
Paritätisches Zentrum | Waterstroate 6 | Warendorf (ohne Eintritt)

Donnerstag, 28.10.2021 | 15:30 Uhr
Grundlagen des Aufgabenkreises Vermögensorge
Vom Betreuungsgericht Warendorf informiert eine Rechtspflegerin und steht für Fragen zur Verfügung.
Paritätisches Zentrum | Waterstroate 6 | Warendorf (ohne Eintritt)

Donnerstag, 09.12.2021 | 15:30 Uhr
Reform des Betreuungsrechts und Ausblick zum Betreuungsorganisationsgesetz ab dem 01.01.2023
Welche Änderungen kommen auf uns zu?
Paritätisches Zentrum | Waterstroate 6 | Warendorf (ohne Eintritt)


 
Weitere Infos zu Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung gibt es auf der Seite des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.
www.bmjv.de

Hier zum Download: Die Broschüre zum Betreuungsrecht in Leichter Sprache

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Werte

Wenn Sie wissen möchten, welche Grund­sätze uns leiten und nach welchen Standards und Prinzipien wir arbeiten, dann lesen Sie unser „Leit­bild und Leit­linien der Innosozial gGmbH“. Hier erfahren Sie alles über unsere Unter­nehmens­philo­sophie. Diese besteht aus ganz­heitlich ver­netzten Hilfen aus einer Hand nach Prinzipien des so genannten Case Manage­ments und der integrierten Ver­sorgung …

Unsere Werte

Wenn Sie wissen möchten, welche Grund­sätze uns leiten und nach welchen Standards und Prinzipien wir arbeiten, dann lesen Sie unser „Leit­bild und Leit­linien der Innosozial gGmbH“. Hier erfahren Sie alles über unsere Unter­nehmens­philo­sophie. Diese besteht aus ganz­heitlich ver­netzten Hilfen aus einer Hand nach Prinzipien des so genannten Case Manage­ments und der integrierten Ver­sorgung …

Unsere Werte

Wenn Sie wissen möchten, welche Grund­sätze uns leiten und nach welchen Standards und Prinzipien wir arbeiten, dann lesen Sie unser „Leit­bild und Leit­linien der Innosozial gGmbH“. Hier erfahren Sie alles über unsere Unter­nehmens­philo­sophie. Diese besteht aus ganz­heitlich ver­netzten Hilfen aus einer Hand nach Prinzipien des so genannten Case Manage­ments und der integrierten Ver­sorgung …

Barrierefreiheit

Als soziales Dienst­­leistungs­­unternehmen legen wir großen Wert darauf, dass unsere Zentren, Stand­­orte, Dienste und Angebote barriere­­frei zugänglich sind. Unsere Orte, Räume und Kommuni­­kations­­mittel sollen für Menschen mit und ohne Behinderung gut erreich­bar und einfach zu nutzen sein.

Auf der Seite „Barriere­freiheit“ finden Sie weitere Informa­tionen …

Barrierefreiheit

Als soziales Dienst­­leistungs­­unternehmen legen wir großen Wert darauf, dass unsere Zentren, Stand­­orte, Dienste und Angebote barriere­­frei zugänglich sind. Unsere Orte, Räume und Kommuni­­kations­­mittel sollen für Menschen mit und ohne Behinderung gut erreich­bar und einfach zu nutzen sein.

Auf der Seite „Barriere­freiheit“ finden Sie weitere Informa­tionen …

Barrierefreiheit

Als soziales Dienst­­leistungs­­unternehmen legen wir großen Wert darauf, dass unsere Zentren, Stand­­orte, Dienste und Angebote barriere­­frei zugänglich sind. Unsere Orte, Räume und Kommuni­­kations­­mittel sollen für Menschen mit und ohne Behinderung gut erreich­bar und einfach zu nutzen sein.

Auf der Seite „Barriere­freiheit“ finden Sie weitere Informa­tionen …

Die gGmbH

Interessiert Sie ein wenig Geschichte?

Wir berichten über die Ent­­wicklung der Innosozial gGmbH von den Anfängen im Jahr 1993 bis heute. Es ist eine Erfolgs­geschichte. Aus der „Gesell­­schaft für Sozial­arbeit“ ging 1997 die PariSozial gGmH hervor. Diese wurde in 2015 zum heutigen Unter­nehmen mit fast 300 Mitarbeiter*­innen …

Die gGmbH

Interessiert Sie ein wenig Geschichte?

Wir berichten über die Ent­­wicklung der Innosozial gGmbH von den Anfängen im Jahr 1993 bis heute. Es ist eine Erfolgs­geschichte. Aus der „Gesell­­schaft für Sozial­arbeit“ ging 1997 die PariSozial gGmH hervor. Diese wurde in 2015 zum heutigen Unter­nehmen mit fast 300 Mitarbeiter*­innen …

Die gGmbH

Interessiert Sie ein wenig Geschichte?

Wir berichten über die Ent­­wicklung der Innosozial gGmbH von den Anfängen im Jahr 1993 bis heute. Es ist eine Erfolgs­geschichte. Aus der „Gesell­­schaft für Sozial­arbeit“ ging 1997 die PariSozial gGmH hervor. Diese wurde in 2015 zum heutigen Unter­nehmen mit fast 300 Mitarbeiter*­innen …

Sie haben weitere Fragen? Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.