Search
Generic filters
Hauptseite > Angebote > Beratung vor und nach der Geburt

Beratung vor und nach der Geburt

Information, Beratung und Begleitung

Das kostenlose Angebot richtet sich an alle Schwangeren, werdenden Eltern und Eltern mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr. Sie können sich während der Schwangerschaft und nach der Geburt mit allen Fragen und Problemen an uns wenden. Sie erhalten umfassende Informationen zu finanziellen und sozialen Hilfen. Je nach Einkommen und sozialer Situation können werdende Eltern finanzielle Hilfen (Mutter-Kind-Stiftung) in Anspruch nehmen und bei uns beantragen.

Sie suchen eine Hebamme? Auf der Website www.hebammen-kreis-waf.de werden Sie bestimmt die geeignete finden.

Beratung bei Krisen vor und nach der Geburt

Für viele Frauen und Paare erfüllt sich mit der Schwangerschaft ein großer Lebenswunsch. Doch weitaus mehr Frauen als angenommen, geraten während der Schwangerschaft oder nach der Geburt ihres Kindes in eine Krise.
Häufig erleben Frauen während der Schwangerschaft, dass auf die anfängliche Freude Phasen folgen, in denen Gefühle von Unsicherheit, Selbstzweifel und Angst vor dem neuen Lebensabschnitt auftreten. Auch die Geburt eines Kindes ist nicht immer der glücklichste Moment im Leben von Frauen. Sie können in eine seelische Krise geraten, die gekennzeichnet ist durch starke Selbstzweifel und Schuldgefühle, da sie nicht dem – auch von sich selbst – erwarteten Bild einer glücklichen Mutter entsprechen.

In eine postpartale Krise können auch Männer geraten.  Der durch die Geburt eines Kindes notwendige Wandel von einer Zweier- zu einer Dreierbeziehung erfordert auch vom Vater eine große Anpassungsleistung.

VARIA berät bei Krisen vor und nach der Geburt, indem wir in der Beratung 

  • Perspektiven für das Leben mit dem Kind entwickeln
  • (unrealistische) Erwartungen thematisieren
  • konkrete Unterstützungsmöglichkeiten überlegen
  • den Übergang vom Paar zur Familie begleiten.

Auf der Internetseite des Vereins Schatten und Licht können Sie sich umfassend zu diesem Thema informieren.

Eine neu gegründete Selbsthilfe-Gruppe zum Thema Wochenbettdepressionen trifft sich jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 19:00 bis 20:30 Uhr. Alle Infos dazu finden Sie hier im Handzettel und auf unserer Seite Gruppenveranstaltungen.

.