Search
Generic filters
Hauptseite > Angebote > Die Reflexintegration (RIT)

Die Reflexintegration (RIT)

RIT® (Reflexintegration) ist ein hocheffizientes Bewegungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit Lern- und Verhaltensproblemen in der Schule und im Alltag.

Mögliche Themen sind:

  • Fehlendes flüssiges Lesen, Schreiben und Rechnen
  • Unkonzentriertheit
  • Körperliche Unruhe
  • Fehlende Selbstkontrolle
  • Schlechte Körperkoordination
  • Ungeschicklichkeit
  • Fein- und grobmotorische Schwäche

Vielen Kindern wird hier Unrecht getan, denn eine mögliche Ursache können noch aktive frühkindliche Reflexe sein. (Das sind genetisch festgelegte Bewegungsmuster und ein wesentlicher Bestandteil für die Entwicklung des Kindes.)

Durch das RIT-Bewegungstraining wird eine Nachreifung des zentralen Nervensystems gefördert, so dass Entwicklungsverzögerungen aufgeholt und die neuronale Schulreife erreicht werden können.

DETAILS

Die Reflexintegration setzt an der Ursache der Probleme an – und das ohne jegliche Nebenwirkungen.

Das Training ist eine Kombination von Methoden, die dazu dienen, die neuromotorische Reife von Kindern zu überprüfen und mit einem gezielten Unterstützungsprogramm die Entwicklung des Kindes zu fördern.

Die Ergebnisse aus einem Fragebogen geben Hinweise auf den Reifezustand des Kindes. Entsprechend der Reihenfolge des Entstehens der Reflexe werden diese geprüft und daraufhin das Bewegungstraining für die Kinder individuell zusammengestellt.

Durch Stimulationsmethoden, wie z. B. Musik, wird der Entwicklungsprozess unterstützt.

 Hinweis: Das RIT-Training ist eine Möglichkeit, um an Lern- und Verhaltensproblemen zu arbeiten. Es ersetzt keine primär notwendige ärztliche Behandlung, kann aber nach Absprache mit dem behandelnden Arzt eine ideale Ergänzung darstellen.

Reflexintegrationstrainerinnen

Tanja Salaj ist Kinderkrankenschwester und Rehabilitationspädagogin, Marte Meo Therapeutin® und RIT® Reflexintegrationstrainerin.
Ebenso ist Nadja Komitsch als Ergotherapeutin ausgebildete RIT®-Trainerin.

 Gebiet und Trainingsort

Kreisweites Angebot der Innosozial gGmbH.

Das Training findet im häuslichen Umfeld statt – oder an den Standorten der Innosozial.

 Finanzierung

Selbstzahler: 75 Euro pro Sitzung, oder Sie stellen einen Antrag auf Kostenübernahme beim zuständigen Jugendamt.

 Dauer des Programms

In der Regel dauert das Training zwischen 6 und 12 Monaten, wobei alle 4 Wochen eine Stunde beim RIT® Trainer stattfindet. Dort werden die Rest-Reflexe integriert und Übungen besprochen. Das regelmäßige Üben zu Hause ist zwingend erforderlich, um Erfolge zu erzielen. Dabei beträgt der tägliche Zeitbedarf ca. 10-15 Minuten.

Eine Unterstützung durch die Eltern ist unbedingt nötig.

Sehen Sie hier unseren Kurzfilm zur Reflexintegration:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr zu diesem Angebot erfahren Sie beim