Search
Generic filters

Hauptseite > Sprachcamp in Ahlen

Pressemitteilung

Veröffentlicht am 09. Juni 2022

Sprachcamp in Ahlen

15. Sprachcamp für Grundschulkinder mit Zuwanderungsgeschichte in den Sommerferien – Das Team freut sich und steht schon bereit!

Ahlen. In den letzten zwei Wochen der Sommerferien öffnet auch in diesem Jahr das Sprachcamp die Pforten für Grundschulkinder mit Zuwanderungsgeschichte. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen sind auch ukrainische Kinder herzlich willkommen.
Sprache lernen, Theater spielen und gemeinsam Spaß haben. Unter diesem Motto steht auch das diesjährige 15. Ahlener Sprachcamp, das von Innosozial in Kooperation mit den Ahlener Grundschulen und der Stadt Ahlen in der Zeit vom 25. Juli bis 5. August 2022 durchgeführt wird.

Das Ferienangebot richtet sich an Grundschulkinder mit Zuwanderungsgeschichte, deren Sprachkompetenzen in den Ferien weiter geschult werden sollen. Täglich von 8.00 bis 16.00 Uhr ist die Betreuung und Förderung der bis zu 50 Kinder durch pädagogische Begleitung gewährleistet. „Die Vorbereitungen sind getroffen. Das Team freut sich und steht schon bereit. Wir freuen uns auf die Kinder“, erzählt Ergül Aydemir, Projektkoordinatorin. Selbstverständlich ist auch für das Mittagessen und Getränke gesorgt.
Das Sprachcamp findet auch in diesem Jahr in der ehemaligen Paul-Gerhardt-Grundschule, Stephansweg 10 in Ahlen statt. Von dort aus ergeben sich viele Möglichkeiten für ein attraktives und lehrreiches Freizeit- und Unterrichtprogramm.

Die Kinder erhalten sprachliche Einzel- und Gruppenförderung durch zwei ausgebildete Lehrerinnen. Zwei Theaterpädagogen entwickeln mit den Kindern ein Theaterstück. Hier werden die Kinder Theaterrollen übernehmen, für das Bühnenbild sorgen und die Requisiten erstellen. Zum Abschluss wird das Theaterstück aufgeführt. Eltern und Interessierte sind zur Theateraufführung am 05.08.2022 um 14:00 Uhr herzlich eingeladen. In gemütlicher Atmosphäre wird der Abschied gefeiert.

Ein besonderes Highlight im Freizeitbereich ist in diesem Jahr der Besuch der Feuerwehr. Die Kinder können den Fachleuten Fragen stellen und den Feuerwehrwagen unter Begleitung erforschen und ausprobieren. Außerdem wird in diesem Jahr zum ersten Mal ein Jonglier-Workshop von erfahrenen Künstlern angeboten.
„Dank der Förderung durch den LWL kann das Projekt auch in diesem Jahr durchgeführt werden. Wir freuen uns, dass wir den Kindern Spiel, Spaß und Abenteuer in den Ferien anbieten können, die das Lernen erleichtern“, freut sich die Projektleiterin Agnieszka Bednorz.
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 24. Juni. Anmeldungen werden ab sofort schriftlich bei der Innosozial, Zeppelinstr. 63, 59229 Ahlen / info@innosozial.de oder telefonisch unter 02382 7099-0 entgegengenommen.

Text und Foto (Innosozial): v. l. 1. Reihe: Agnieszka Bednorz, Lisei Riemer, Dilara Arslan, Jessica-Melissa Schier, Elik Eker, Okan Aydemir, Hermine Fließ und Kira Ottlips
v. l . 2. Reihe: Ute Liekenbrock, Mete Kandemirci, Kaan Aydemir, Mikail-Emre Cevik und Ergül Aydemir.

Weitere Infos finden Sie beim Projekt Sprachcamp.

Weitere News/Pressemitteilungen